kostenloser Versand ab 49 € Bestellwert
Werktags direkter Versand
100% bio, vegan, glutenfrei
Sicher bezahlen mit Vorkasse, PayPal (Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte) oder SOFORT Überweisung

Wie wirkt Maca - Wirkung und Zusammensetzung

Die Wirkung von Maca aus wissenschaftlicher Sicht

Die Maca Wirkung auf den menschlichen Organismus ist nicht abschließend erforscht. Zugleich stellten zahlreiche der bisher erfolgten Studien zur Maca Wirkung fest, dass diese mit der Höhenlage in Verbindung steht. In diesem Beitrag möchten wir einige der wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Wirkung von Maca vorstellen.

Verwendung als Lebensmittel

Bei der Verwendung als Lebensmittel werden die bauchigen Hypokotyle (Wurzeln bzw. Knolle) getrocknet und dann bis zu einem Tagesbedarf von mehr als 20 g verzehrt, ohne dass Nebenwirkungen im Zusammenhang mit dieser Methode bekannt sind. Die getrockneten Wurzeln der Pflanze können jahrelang gelagert werden. Maca wird traditionell häufig gekocht und als Saft getrunken, da die Lagerform der getrockneten Hypokotyle zu schwer zu beißen ist.

Getrocknetes Maca enthält:

  • 10,4% Wassergehalt, sofern nicht anders entwässert
  • 10,2-16 Gew.-% Protein mit einem geringen Sarkosingehalt (0,70mg/100g)
  • 59% Kohlenhydrate
  • 2,2% Lipid (davon 40,1% gesättigt und 52,7% ungesättigt)
  • 8,5% Fasern - Mineralien sind Kalzium (150mg/100g), Kupfer (5,9mg/100g), Zink (3,8mg/100g) und Kalium (2050mg/100g) und der Gesamtaschengehalt beträgt 4,6%
  • Vitamine wie Vitamin C (8mg/100g), Riboflavin (650mcg/100g) und Thiamin (280mcg/100g)
  • Phenolische Verbindungen ca. 5,5-7,6mg/g)
  • 53 Ätherische Öle (Aromen), wobei die meisten Phenylacetonitril mit 85,9 % sind

Es gibt über 13 verschiedene Varianten von Maca (alle werden als Lepidium meyenii bezeichnet), die je nach Sorte unterschiedlich produziert werden, von Weiß bis Schwarz. Die häufigste Variante ist Gelb mit 47, 8%. In vergleichenden Studien scheint Schwarzes Maca neuroprotektiver zu sein als Gelbes oder Rotes Bio Maca und produziert den größten Nutzen für die Spermatogenese. Rotes Maca, aber nicht das der schwarzen oder gelben Knolle, kann die Prostatagröße reduzieren. Verschiedene "Varianten" von Maca, die auf der Farbe des Hypotocyls basieren, sind zum größten Teil ähnlich, aber bei einigen Eigenschaften können sie spezieller sein. Je nach zu behandelnder Beschwerde sollte die eine oder andere Sorte in Betracht gezogen werden.

Zusammensetzung Maca

Die Bioaktivstoffe in Maca sind in der Regel:

  • Macaridin und Maca-Alkaloide, die ausschließlich für Maca bestimmt sind
  • Macaene, die Maca-exklusive ungesättigte Fettsäuren sind[14][15] und Folgendes beinhalten: Macamide, die Aminderivate der Macaene sind. Einige beinhalten n-Benzylhexadecanamid und n-Benzyloctadecanamid von 0,0016 bis 0,0123% Trockengewicht.
  • Lepidin A und B, zwei Imidazolalkaloide mit den Namen 1,3-Dibenzyl-4,5-dimethylimidazoliumchlorid und 1,3-Dibenzyl-2,4,5-trimethylimidazoliumchlorid; bzw.
  • Glucosinolate wie Glucoalyssin (0,6-0,9% Gesamt-Glucosinolate[10]), Glucosinalbin (0,02-0,028% Gesamt-Glucosinolate), Glucobrassicanapin, Glucobrassicin, Glucoaubrietin (alias Glucolimnathin; 6-6.2% Gesamt-Glucosinolate), 4-Methoxyglucobrassicin, Glucotropaeolin (80-90% Gesamt-Glucosinolate) und Benzylglucosinolat (7,01-17,5mg/100g Trockengewicht von rotem Maca) mit aromatischen Glucosinolaten, die aus bis zu 99 Gew.-% der Gesamt-Glucosinolate bestehen, ohne wesentliche Unterschiede zwischen den Ökotypen.
  • 7 Alkamide
  • Methyltetrahydro-α-Carbolin-Moleküle wie MTCA[20] in der butanolischen Fraktion
  • Beta-Sitosterol

Macaridin für die typische Maca Wirkung

Das als Macaridin bekannte Alkaloid soll der Hauptbioaktivstoff sein, ebenso wie einige Glucosinolatgehalte. Die Macaenfettsäuren sind einzigartig für Maca, aber ihr Gehalt und die Menge ihrer Derivate in Maca (die Macamide) können zu niedrig sein, um die Hauptbioaktivstoffe zu sein. Aus wissenschaftlicher Betrachtung sind die aktiven Komponenten in Maca nicht allzu bekannt. Daher basieren viele Aussagen zur Maca Wirkung auf Schätzungen.

Es gibt derzeit keine Untersuchung, in denen untersucht wird, wie sich die Aktivität von Maca aus den Anden auswirkt, was relevant ist, da Glucosinolate bekanntlich hitzeempfindlich sind, während die immunologischen Auswirkungen von Maca auf den Kohlenhydratgehalt zurückgeführt werden können (bioaktive Kohlenhydrate, die vielen Vorteilen zugrunde liegen, die mit Nahrungsergänzungsmitteln und Immunität gesehen werden können, wie Ganoderma lucidum und Astragalus membranaceus).

Eine beliebte Form von Maca ist als Nahrungsergänzungsmittel als Kapseln, welches bislang nicht ausführlich wissenschaftlich untersucht wurde.

Wechselwirkungen mit dem Glukosestoffwechsel

Maca wurde auf seine Fähigkeit getestet, die Aufnahme von Kohlenhydraten im Darm nach Einnahme zu hemmen. Eine in vitro-Studie, in der sowohl rohe als auch geröstete Maca-Extrakte bewertet wurden, stellte fest, dass (bei der Hemmung von α-Glukosidase und α-Amylase) beide Extrakte aus roher Maca α-Glukosidase im Bereich von 20-40% (ziemlich schwach) hemmeten, während rohe Maca schwach die α-Amylase hemmte (ca. 10%). Geröstete Maca hemmte nicht die α-Amylase. Diese Ergebnisse waren nicht mit dem polyphenolischen Gehalt von Maca korreliert.

Eine Studie mit Maca bei 1 % Lebensmittelgewicht in einem Tiermodell von vererbten Triglyceriden mit hohem Triglyceridgehalt (verschlimmert durch eine saccharosereiche Ernährung für zwei Wochen) ergab, dass Maca in der Lage war, den Plasmacholesterinspiegel (LDL-C und vLDL-C) sowie die Triglyceride zu senken. Auch die Glukose wurde reduziert.

Wirkung von Maca auf den menschlichen Organismus

Maca wirkt auf den menschlichen Organismus und bietet eine Reihe von potenziellen Vorteilen bei unterschiedlichen Beschwerden:

1. Steigerung der Libido
Der bekannteste Vorteil der Macawurzel ist ihr Potenzial zur Steigerung der Libido. Es gibt einige wissenschaftliche Beweise, die diese Behauptung belegen. Eine ältere Erhebung zeigte, dass Männer, die täglich Maca in korrekter Dosierung einnahmen, eine erhöhte Libido (Lust) im Vergleich zu anderen Männern, die nur ein Placebo in Form von Kapseln erhielten, hatten. Diese Studien über Maca und Sexualfunktion wurden im Jahr 2010 überprüft. Dabei zeigte sich auch hier, dass Maca (Lepidium Meyenii) die Libido und Lust verbessern könnte. Eine Erhebung aus dem Jahr 2015 ergab, dass die Maca-Wurzel helfen kann, die sexuelle Dysfunktion bei Frauen in der Menopause (Wechseljahre) zu reduzieren, die ein Antidepressivum einnahmen.

2. Reduzierung der erektilen Dysfunktion
Die Maca-Wurzel könnte auch für Menschen mit erektiler Dysfunktion von Vorteil sein. Eine Studie aus dem Jahr 2009 untersuchte die Wirkung des 12-wöchigen Verzehrs von 2,4 Gramm Macawurzel pro Tag auf die Wahrnehmung des allgemeinen und sexuellen Wohlbefindens der Teilnehmer. Die Studienteilnehmer waren Männer mit leichter erektiler Dysfunktion. Patienten, die Maca-Wurzel einnahmen, zeigten eine signifikante Verbesserung ihres sexuellen Wohlbefindens.

3. Steigerung von Energie und Ausdauer
Einige Sportler und Bodybuilder setzen auf die Bio Maca Wirkung als Ergänzung, um Energie und Leistung zu steigern. Es gibt einige Beweise, die dies belegen. Eine Pilotstudie aus dem Jahr 2009 ergab, dass die Verwendung von Maca-Extrakt für 14 Tage die Leistungsfähigkeit männlicher Radfahrer in einem 40 Kilometer langen Zeitfahren verbessert. Die gleiche Studie ergab auch, dass Maca-Extrakt die Libido bei den Teilnehmern, die ihn verwendeten, verbesserte. Bereits die Inka wussten die energiesteigernde Wirkung der Knolle vor Wettkämpfen zu nutzen.

4. Steigerung der Fruchtbarkeit
Eine weitere weit verbreitete Anwendung der Macawurzel ist die Steigerung der Fruchtbarkeit, insbesondere bei Männern. Eine hierzu im Jahr 2016 durchgeführte Studie zeigte einige Hinweise, dass die Maca-Wurzel die Samenqualität bei Männern bei korrekter Dosierung tatsächlich verbessern kann.

5. Verbesserung der Stimmung
Maca enthält Flavonoide, die die Stimmung verbessern und Ängste abbauen. Eine an 14 postmenopausalen (Wechseljahre) Frauen durchgeführte Studie ergab, dass die Pflanze das Gefühl von Angst und Depression reduzieren kann. Dies wurde durch eine weitere Studie im Jahr 2015 bestätigt.

6. Blutdrucksenkung
Es ist möglich, dass die Macawurzel aus den Anden auch zur Verbesserung des Blutdrucks beitragen kann. Die gleiche Studie aus dem Jahr 2015 ergab auch, dass die Einnahme von 3,3 Gramm Maca Kapseln pro Tag für 12 Wochen den Blutdruck bei postmenopausalen Frauen senkte, je nach Schwere der Beschwerden.

7. Reduzierung von Sonnenschäden
Eine ältere Studie untersuchte wissenschaftlich, was die Mayas und Inka bereits wussten. Maca Wurzel kann helfen, die Haut vor den UV-Strahlen der Sonne zu schützen. Die Extrakte aus Maca-Blättern helfen dabei, die Bildung von Sonnenbrandzellen bei richtiger Dosis zu verhindern.

8. Kampf gegen freie Radikale
Maca fördert auch natürliche Antioxidantien wie Glutathion und Superoxiddismutase im Körper. Antioxidantien helfen dem Körper in der Abwehr freier Radikale, die Zellen im Körper schädigen können. Antioxidantien können helfen, bestimmte Krankheiten zu verhindern, einschließlich Krebs und Herzkrankheiten.

9. Reduktion der typischen Wechseljahr-Symptome und Hilfe in den Wechseljahren
Einige Befürworter der Macawurzel glauben, dass die Maca Wirkung helfen kann, das Niveau des Hormons Östrogen auszugleichen. In der Perimenopause, dem Stadium vor der Menopause, schwanken die Östrogenspiegel. Hierdurch werden eine Vielzahl von Symptomen verursacht. Eine Studie an postmenopausalen Frauen, die zwei tägliche Tabletten mit Maca Wurzeln einnahmen, zeigte reduzierte Symptome wie Hitzewallungen und nächtliche Schweißausbrüche.

Maca kann auch das Gedächtnis verbessern und beim Lernen helfen. So ergab eine Studie, dass Maca das Gedächtnis bei Mäusen verbessern könnte. Eine Überprüfung der Forschungsergebnisse im Jahr 2014 zeigte, dass Maca Vorteile für das Lernen und die Gehirnleistung haben kann. So kann die Wurzel bei der Behandlung von Erkrankungen, die diese Prozesse beeinflussen, wie zum Beispiel der Alzheimer-Krankheit, hilfreich sein.

Fazit
Die Maca Knolle besitzt eine Reihe potenzieller Vorteile für die Gesundheit. Insbesondere für die sexuelle Gesundheit ist die Einnahme von Maca vorteilhaft. Zwar wurden die meisten Studien nur an Tieren oder kleinen Personengruppen durchgeführt, jedoch sind die Ergebnisse und Wirkungen eindeutig. Groß angelegte Studien am Menschen sind notwendig, um eindeutig zu belegen, wie groß die Maca Wirkung tatsächlich ist. Durchgeführte Studien und Erfahrungsberichte sind allerdings durchweg positiv!