Besseresserwissen Frühstück

Fakten über das Frühstück, mit denen Du angeben kannst

Wir haben uns mal verschiedenste Kulturen und deren morgendliche Essgewohnheiten angeschaut. Die meisten Varianten haben mit veganer Ernährung nicht viel zu tun und sind auch sonst eher gewöhnungsbedürftig. Aber interessant ist der Blick über unseren Tellerrand auf die Teller der Anderen auf jeden Fall!

Die erste Mahlzeit des Tages hat in der Mongolei einen sehr hohen Stellenwert. Je nach Region kommen entweder gekochtes Schaf oder gekochtes Pferd auf den Frühstückstisch. Kombiniert mit Reis und Milchprodukten ist das ziemlich schwere Kost.

Die aus unserer Perspektive geschmacklich recht eigenwilligen Schotten starten mit Haggis in den Tag. Das ist eine Mischung aus Leber, Herz und Lunge vom Schaf, die zusammen mit Zwiebeln und Haferflocken in einem Schafsmagen gekocht werden. Bei einer Reise durch Schottland würden wir deshalb wohl lieber die Übernachtung OHNE Frühstück buchen.

Die Vorliebe der Japaner für Fisch ist kein Geheimnis. Sie genießen ihn schon zum Frühstück, am liebsten in einer Suppe zusammen mit Gemüse und Tofu.

Beim Frühstück in Alaska fällt die Scheibe Wurst etwas dicker aus. Sehr beliebt sind hier Rentiersteaks. Diese werden zusammen mit einem Spiegelei auf einem Pfannkuchen serviert. Uns ist ein Rätsel, wie man sich nach einem solchen Frühstück überhaupt noch bewegen kann.

Frühstück auf Libanesisch: Nicht vegan, aber zumindest mal vegetarisch. Hier werden Oliven, verschiedene Käsesorten und exotische Kräutermischungen angeboten. Für echte Hardliner hält die libanesische Küche noch ein Gericht Namens „Foul“ in der Hinterhand. Es besteht aus Linsen, Erbsen, Bohnen, Gemüse und Knoblauch. Mit diesem „Foul“ würden wir uns wahrscheinlich für den Rest des Tages selbst ausknocken.

Das teuerste Frühstück weltweit lässt sich im Ritz Carlton am roten Platz in Moskau einnehmen. Es besteht aus Kaviar, Gänseleber und feinstem Wodka. Kostenpunkt: Schlappe 1000 Euro. Uns müsste man eher Geld geben, damit wir uns schon direkt morgens so eine schräge Kombination reinziehen.

Wir haben viele traditionelle und aus unserer Sicht zuweilen bizarre Frühstücksgerichte aus aller Herren Länder kennen gelernt. Die meisten greifen auf tierische Produkte zurück und betonieren mit reichhaltigen Beilagen schon frühmorgens den Magen zu – ohne jedoch den Körper mit den notwendigen Vitalstoffen zu versorgen. Aber was ist eigentlich das gesündeste Frühstück für einen guten Start in den Tag? Deine Suche endet hier: Bei uns bist Du fündig geworden!

Zuletzt angesehen