kostenloser Versand ab 49 € Bestellwert
Werktags direkter Versand
100% bio, vegan, glutenfrei
Sicher bezahlen mit Vorkasse, PayPal (Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte), Amazon Pay oder SOFORT
Aktion: Gratis Pulvermischung ab 29 € Bestellwert
(Artikel kann im Warenkorb hinzugefügt werden)

Angeberwissen Chia

Chia – Das wohl bekannteste Superfood

Chia Salbei Plfanze

Der Name „Chia“ kommt aus der Sprache der Azteken und heißt übersetzt „Kraft“. In der Tat handelt es sich bei diesem bekanntesten der Superfoods um ein kleines Kraftpaket. Das wussten schon die Ureinwohner Süd- und Mittelamerikas, die diese Pflanze bereits vor 5.000 Jahren anbauten. Daher ist es eine lustige Anekdote, dass die Europäische Lebensmittelsicherheit die Samen der Chiapflanze im Jahr 2013 als „neuartiges Lebensmittel“ aufnahm.

Allerdings war Chia in der Tat zwischenzeitlich von der Bildfläche verschwunden. Die Samen der Pflanze stellten noch bei den alten Kulturen der Inka, Azteken und Mayas ein wichtiges Grundnahrungsmittel dar. Im 16. Jahrhundert fielen die spanischen Eroberer in die Anbaugebiete der Chiapflanze ein. Daraufhin geriet diese leider lange in Vergessenheit.

In der Gegenwart erlebten die Samen der Chiapflanze ein regelrechtes Comeback, nachdem mehrere wissenschaftliche Untersuchungen den hohen Nährstoffgehalt belegt hatten. So wurde Chia in den letzten Jahren bei gesundheitsbewussten Menschen als geradezu perfektes Nahrungsergänzungsmittel bekannt und beliebt.

Chia Samen Körner

Während die Samen schlicht daherkommen, ist die Chiapflanze an sich ein echter Hingucker: Zu den Salbeigewächsen gehörend trägt sie wunderschöne, lilafarbene Blüten. Auch in der Größe weist sie Modellmaße auf und wird bis zu zwei Meter hoch. Dafür ist die Pflanze in Sachen Bodenqualität auch anspruchsvoller als ihre Superfood-Kollegen Moringa oder Quinoa. Bei der traditionellen Anbauweise von Chia legen die Landwirte Wert auf Wechselbewirtschaftung der Böden, um die Bodenqualität zu erhalten. Zudem verzichten sie auf den Einsatz von Fungiziden und Pestiziden. Letztere würden den Ertrag an Chiasamen sogar verringern. Die erfahrenen Chiaproduzenten wissen: Je mehr Insekten das Wachstum der Pflanze begleiten, desto besser ist der Ertrag.

Heutzutage wird die Chiapflanze in vielen Teilen der Erde angebaut – in ganz unterschiedlichen Qualitäten. Wir beziehen unsere Samen ganz bewusst von Bauern aus den ursprünglichen Anbaugebieten in Mittel- und Südamerika, da diese über die größte Erfahrung verfügen. Deshalb sind unsere Chiasamen auch nicht die günstigsten am Markt. Mit der sorgfältigen Auswahl der Chiaprodukte garantieren wir unseren Kunden die größtmögliche Qualität. Denn bei allen Lebensmitteln und ganz besonders bei Superfood ist diese entscheidend.

Kaum ein Lebensmittel verfügt über eine so hohe Nährstoffkonzentration wie Chia. Daher wurde Chia früher von Menschen genutzt, die große Entfernungen zurücklegen mussten und dabei wenig Nahrung mitnehmen konnten. Angeblich reichte ein einziger Teelöffel aus, um den Körper ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen. Hiervon raten wir aber ganz klar ab: Eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung ist immer noch die Basis. Was dann noch für die perfekte Nährstoffversorgung fehlt, liefert unser Superfood.

Und ein Superfood ist Chia zweifellos: Die Samen, die zu 75 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren bestehen, enthalten mehr Protein als Gerste, Hafer oder Weizen und doppelt soviel Omega 3 Fettsäuren wie Lachs.

Der Gehalt an Magnesium übersteigt den von Brokkoli um das Zwölffache. Zudem liefert Chia fünfmal mehr Kalzium als Milch. Auch sonst haben Chiasamen einen hohen Gehalt an Mineralien und Spurenelementen wie Kalium, Zink, Phosphor, Bor, Kupfer und Eisen. Aus diesem Grund sind sie besonders für Sportler, aber auch für Diabetiker bestens geeignet. Außerdem kann Chia von Allergikern genossen werden, da es glutenfrei ist.

Auch in puncto Vitamine hat Chia viel zu bieten: Es enthält die Vitamine A, B1, B3 und E.

Bei all diesen Vorteilen kann Chia ganz leicht in den täglichen Speiseplan eingebaut werden: Leckere Rezepte zum Kochen und zum Backen findest Du in unserer Rezeptrubrik.