Nur 3,90 € Versand, kostenlos ab 49 € Bestellwert
Versand werktags innerhalb von 24h
100% bio, vegan, glutenfrei
Sicher bezahlen mit PayPal, Vorkasse, Lastschrift, Kreditkarte oder SOFORT Überweisung

Angeberwissen Baobab

Powerfrucht mit mythisch-magischer Energie

Baobabbaum

Er hat das Zeug zum echten Superstar: Baobab. In den Früchten des afrikanischen Affenbrotbaums, wie der Baobab auch genannt wird, schlummern wahre Powerkräfte. Nicht umsonst ist der Baum seit Jahrhunderten aufgrund seiner Heilkraft in der Savanne als Zauber- oder Apothekerbaum bekannt. Jetzt ist das Pulver aus dem getrockneten Fruchtfleisch von der traditionellen Naturmedizin der Savanne auf dem Sprung zum Superfood des Westens. Denn Baobab steckt voller Vitamine und Vitalstoffe, soll Stress abbauen, gute Laune verbreiten, den Darm unterstützen und besser beim Abnehmen helfen als jeder Fasten-Vorsatz.

Rund 280 Milligramm pro 100 Gramm Pulver machen das Fruchtpulver zum Toplieferant für Vitamin C. Schon eine Tagesportion deckt fast ein Drittel des empfohlenen Bedarfs. Vitamin C stärkt nicht nur das Immunsystem und wirkt als Antioxidant bei der Abwehr von Krankheiten, sondern beugt auch einer erhöhten Ansammlung sogenannter Freier Radikaler vor, die Zellen zerstören, den Alterungsprozess beschleunigen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs verursachen können. Darüber hinaus unterstützt Vitamin C die Aufnahme von pflanzlichem Eisen aus der Nahrung und verbessert so die Sauerstoffversorgung im Blut.

Zu den weiteren Kraftspendern in Baobab zählen Vitamin B1 und B6, die die Energie steigern, Müdigkeit und Erschöpfungszustände reduzieren und sich positiv auf das Wohlbefinden und den Gemütszustand auswirken - gute Laune made in Africa. Außerdem enthält Baobab eine beachtliche Menge Kalium, das besonders für Muskeln und Nerven eine wichtige Rolle spielt, dazu viel Eisen und Magnesium und Baobab soll dem Kalzium in der Kuhmilch gar um das Doppelte überlegen sein.

Im Überblick der Mineralstoffgehalt in 100 Gramm Baobab Fruchtfleisch:

  • Kupfer: 1,6 mg (80 Prozent des täglichen Bedarfes der empfohlenen Tageszufuhr)
  • Eisen: 9,3 mg (53 Prozent)
  • Calcium: 295 mg (30 Prozent)
  • Magnesium: 90 mg (23 Prozent)
  • Kalium: 1240mg (35 Prozent)
  • Zink: 1,8 mg (12 Prozent)
Baobab Pulver

Heißhunger? Nicht mit Baobab! Schon ein Esslöffel des Fruchtpulvers enthält etwa die gleiche Menge Ballaststoffe wie eine Scheibe Vollkornbrot, aber nur 12 Kalorien und kein Gramm Fett. Die in vielen Lebensmitteln enthaltenen, einfachen Kohlehydrate sorgen für einen schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Genauso schnell fällt er jedoch wieder, es kommt zu Heißhunger-Attacken. Das Powerfood hält jedoch den knurrenden Magen sehr lange still und beugt der Lust auf Süßes oder dem nächtlichen Plündern des Kühlschranks optimal vor. Unter Top-Models und in Hollywood sorgt Baobab bereits für Furore.

Außerdem fördert ein regelmäßig erhöhter Blutzuckerspiegel die Insulinresistenz, langfristig droht Diabetes II. Baobab hält den Blutzucker konstant und wirkt den mit den Blutzuckerschwankungen häufig einhergehenden, zu hohen Insulinwerten entgegen, die das Abnehmen oft extrem erschweren. Auch für die Verschlechterung des Hautbildes kann in vielen Fällen ein schwankender Blutzuckerspiegel verantwortlich sein. Wer mit Hautproblemen wie beispielsweise Akne zu kämpfen hat, kann mit der senkenden Wirkung, die Baobab auf den Blutzuckerspiegel hat, positive Effekte erzielen.

Schön, schlank, gut gelaunt und entspannt ist aber noch immer nicht alles, was das afrikanische Super-Pulver kann. Dank der wertvollen Ballaststoffe und seiner entzündungshemmenden Wirkung unterstützt Baobab außerdem den Magen-Darm-Trakt. Während herkömmliche Trockenfrüchte 10 bis maximal 18 Prozent Ballaststoffe liefern, besteht das Baobab-Fruchtpulver zu 44 Prozent je zur Hälfte aus löslichen und unlöslichen Ballaststoffen. Beide Arten können bei Beschwerden im Verdauungstrakt helfen. Wissenschaftler der Universität Ferrara konnten beweisen, dass das Pulver zu einer verbesserten Darmgesundheit beiträgt. In einer Studie zeigte sich, dass Baobab das Wachstum der verschiedenen Bifidobakterien und Lactobazillen fördert und gegen das Reizdarm-Syndrom und bei Verstopfung Wunder wirkt. Zudem fanden Wissenschaftler aus Padua heraus, dass Baobab bei Durchfallerkrankungen von Kleinkindern schneller und besser wirkt als die von der Weltgesundheitsorganisation empfohlenen Präparate. Da Kinder auch häufig unter Fieber leiden, ist das Baobab-Pulver hier umso hilfreicher, denn es senkt offenbar die erhöhte Körpertemperatur. Die Wirkkraft soll der üblicherweise verabreichten Acetylsalicylsäure, wie sie beispielsweise in Aspirin enthalten ist, ähneln. Zudem wird Baobab eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt.

Nebenwirkungen oder Unverträglichkeiten sind bislang keine bekannt. Baobab ist ein echtes Allround-Talent und sowohl für Schwangere und Kleinkinder, Heranwachsende und sportlich Aktive, aber auch für Ältere bestens geeignet. Auch Diabetiker können das glutenfreie Pulver genießen.

Und wie schmeckt´s? Das natürliche Baobab-Pulver ist weißlich und erinnert an eine Mischung aus Apfel, Birne und Zitrusfrüchten. Rühre es in Joghurt, Müslis, Smoothies, Desserts, und Dressings, Saucen und Dips und entdecke eine frisch-fruchtige, süß-säuerliche, dabei wunderbar karammellige Note. Mit Baobab werden Süßspeisen, aber auch Salate oder herzhafte Gerichte zum gesunden Geschmackserlebnis. Probiere es einfach aus!

Unser Tipp: Hitze zerstört die wertvollen Inhaltsstoffe des Baobab-Pulvers. Daher solltest Du es ausschließlich kalten oder abgekühlten Gerichten hinzufügen und es nicht in kochendes Wasser oder heiße Getränke einrühren. Die perfekte Zeit für eine Mahlzeit mit dem afrikanischen Superfood ist übrigens morgens und abends, denn dann kann unser Organismus die Antioxidantien, Vitamine und Mineralstoffe besonders gut verarbeiten.

Zuletzt angesehen